ING-DiBa Erfahrungen – Seriöser Anbieter?

ING-DiBa Erfahrungen - Seriöser Anbieter?

 

Kritische und schonungslos ehrliche ING-DiBa Erfahrungen. Hält die Bank, was sie verspricht? Ein unabhängiger Test und Erfahrungen unser Kontotester räumen auf!

 

  1. Gut zu wissen
  2. Angebote
  3. Zinsen und Konditionen
  4. Erfahrungen

 

Bevor wir einen Einblick in unserer ING-DiBA Erfahrungen geben, zunächst ein paar allgemeine Infos unserer Recherche. Mehr als 9 Millionen Kunden vertrauen der ING, womit die ING-DiBA die drittmeisten Kunden in Deutschland betreut. Gegründet wurde die Bank 1965 als Bank für Spareinlagen und Vermögensbildung AG (BSV) und verzichtete bereits damals auf ein Filial-Netzwerk. In den 1970er Jahren machte die Bank die Aufnahme von Krediten so leicht wie noch nie, dann der Briefkredit der BSV wurde komplett auf dem Postweg abgewickelt. In den 80iger Jahre wurde das Telefonbanking populär und in den 90ern dann wurde durch das tragbare Telefon das Banking ab 1991 noch flexibler. Mit der Geburt des Internets führte die ING-DiBA das Online-Banking ein, womit die Kunden das Konto online führen konnten.

Im neuen Jahrtausend dann, setzte die Bank mit ihrem Webauftritt neue Maßstäbe in Bezug auf die Einfachheit und Transparent – doch die Zukunft ist jetzt laut der ING-DiBA. Das Bankinstitut erklärt über sich, dass man mit seinen Produkten in den vergangenen 50 Jahren bewiesen hat, dass man anders ist. Banking ohne TAN, Foto-Überweisung und per Banking App den Kontostand stets im Blick – das sind erst die Anfänge, so die ING-DiBA.

Gut zu wissen

 

Bedingungen

 

Die ING-DiBA ermöglicht es das Girokonto als Einzel- oder Gemeinschaftskonto zu führen. Die kostenfreie Kontoführung gilt ab dem 01. Mai 2020 ausschließlich für Konto-Inhaber, die nicht älter als 27 Jahre alt sind oder die einen monatlichen Geldeingang von mindestens 700 Euro vorweisen können. Ist das nicht der Fall, fällt ab dem Datum eine monatliche Kontoführungsgebühr von 4,90 Euro bzw. 58.80€ p.a. an.

 

Keine Gebühren fallen weiterhin für Überweisungen, Lastschriften und Daueraufträge an, solange diese per Online-Banking in Auftrag gegeben werden. Auf Wunsch erhalten Kunden eine kostenlose Visa-Kreditkarte und kostenlose Partnerkarten zum Girokonto dazu. Im Vergleich sind die Sollzinsen niedrig.

 

Besonderheiten

 

Die mobile App der ING-DiBA wartet mit einer Vielzahl von Funktionen auf, wie bspw. Push-Benachrichtungen zum Kontostand. Zudem sind Foto-Überweisungen eine Möglichkeit, ebenso wie der Geldtransfer per Fingerabdruck ohne TAN.

 

In Deutschland können Kunden mit der kostenlosen Visakarte kostenfrei Bargeld abheben. Dies gilt auch für Abhebungen innerhalb der Euro-Zone. Der Mindestbetrag für eine Abhebung ist mit 50 Euro festgelegt. Ebenfalls können die Kunden Bargeld bei Supermärkten abheben: Bis zu 200 Euro können sie sich ab einem Einkaufswert von 20 Euro gebührenfrei auszahlen lassen.

 

Kontoeröffnung

 

Nachdem der Antrag auf die Kontoeröffnung online gestellt wurde, können die Kunden sich per Videochat am Smartphone oder Computer legitimieren lassen. Zudem steht das traditionelle postident-Verfahren zur Verfügung. Sobald die persönlichen Login-Daten vorliegen können die Kunden sich in ihr Konto einloggen und den digitalen Kontowechselservice nutzen. Die Gutschriften und Lastschriften werden vom „alten“ Konto von der anderen Bank abgerufen und der Kunde muss dann nur einen Haken hinter den Zahlungspartner machen, die dem neuen Konto hinzugefügt werden soll.

Die Angebote der ING-DiBA

 

Im Produktportfolio der ING-DiBA befindet sich neben den Aktiendepots und Tagesgeldkonten ein kostenloses Girokonto. Dieses kann zwar in vielerlei Hinsicht überzeugen, aber zeigt auch Schwächen auf.

 

Der Dispo- sowie Überziehungszins beläuft sich bei der ING auf 6,99% p.a., während die Kontoführungsgebühr kostenlos ist und über das online Banking erfolgt. Sofern ein Umsatz vorhanden ist, ist der monatliche Kontoauszug direkt in der Post-Box abrufbar. Dort erfolgt ebenfalls der vierteljährliche Rechnungsabschluss. Grundsätzlich ist in Bezug auf die Konditionen anzumerken, dass sämtliche Überweisungen, Daueraufträge und Lastschriften kostenlos sind ebenso wie das Einreichen eines inländischen Schecks in Euro.

 

Mit der Eröffnung des ING-DiBA Girokontos erhält der Kunde zudem eine kostenfreie Girocard sowie eine VISA Card, mit der es möglich ist, an über 90% der Geldautomaten in Deutschland Bargeld abzuheben. Des Weiteren ist das Girokonto mit einem kostenlosen, sowie verzinsten Tagesgeldkonto verbunden. Bei diesem sind die Konditionen ebenfalls als gut zu bewerten, selbst wenn die Zinsen recht niedrig ausfallen. Die ING-DiBA ermöglicht ihren Kunden das klassische Banking per Online- und Mobile Banking.

 

Girokonto Tagesgeldkonto
0€ – 4,90€ Kontoführungsgebühr

Kostenlose Banking-App

Kostenloses Geld abheben

Besonders günstiger Dispokredit

Gebührenfreie Partnerkarte auf Wunsch

Debitkarte kostenlos

Bei Supermärkten bis zu 200€ gebührenfrei abheben

0,25% p.a. für 4 Monate

Täglich verfuegbar

Bereits ab 1€

 

Die Kontoeröffnung: Ausschließlich für deutsche Kunden

 

Die Voraussetzungen für die Eröffnung eines ING-DiBA Girokontos sind klar: Der Kunde muss volljährig sein und in der Schufa darf kein negativer Eintrag vorliegen. Des Weiteren handelt es sich ausschließlich um ein privates Girokonto, das nicht gewerblich genutzt werden darf – zudem ist es notwendig, ein stabiles monatliches Einkommen nachzuweisen. Des Weiteren muss der Kunde über einen Wohnsitz und einen Arbeitsplatz in Deutschland verfügen.

 

Es ist möglich, das Girokonto gemeinsam mit dem Partner zu eröffnen, wobei es notwendig ist, dass beide Kontoinhaber an der gleichen Adresse gemeldet sind, damit eine korrekte Schufa-Auskunft erfolgt.

 

Die Kontoeröffnung selbst erfolgt unkompliziert und schnell online. Auf der Internetseite der ING-DiBA gibt es dafür einen entsprechenden Antrag, der ausgefüllt und mit den notwendigen Nachweisen online an die Bank versendet wird. Wichtig ist, dass alle bereits erwähnten Anforderungen erfüllt werden. Wie es im Anschluss weitergeht, darüber wird der Kunde informiert.

 

Erfahrungen bei Sicherheit & Kundensupport bei der ING-DiBA

 

Bei einem online Girokonto ist die Sicherheit ein wichtiger Punkt, denn schließlich geht es um die eigenen Finanzen und damit um das Vermögen. Es bestehen keinerlei Filialen von der ING-DiBA, bei denen sich Bankmitarbeiter um das Konto kümmern. Aus diesem Grund wird alles online abgewickelt. Der Vorteil ist, dass diese Art der Kontoführung effektiv und zeitsparend ist. Was die Sicherheit angeht, so wird diese hier großgeschrieben, das bestätigen auch einige ING-DiBA Erfahrungen unserer Kontotester. 

 

Sobald sich Kunden für das Girokonto entscheiden, genießen sie alle Sicherheitsmaßnahmen dieser Bank. So sind Abhebungen vom Konto ausschließlich mit einem persönlichen PIN-Code möglich und für Überweisungen, die Einrichtung von Daueraufträgen oder andere Geldgeschäfte über das Online-Banking sind die Zugangsdaten notwendig, die dem Kunden von der Bank zugesendet werden. Natürlich erfolgt das Internet-Banking über eine gut verschlüsselte Seite, die vor dem Angriff von Cyberkriminellen bestens geschützt ist.

 

Die Kommunikation zwischen Bank und Kunden erfolgt entweder telefonisch oder per E-Mail. Rund um die Uhr sind die Mitarbeiter des Kundensupports für die Kunden erreichbar und helfen kompetent bei Problemen oder Schwierigkeiten. Wer bspw. seine EC-Karte (Debitkarte) verliert, der kann diese mühelos rund um die Uhr sperren lassen.

 

Wird eine Beratung gewünscht, dann können alle wichtigen Informationen direkt auf der Homepage der ING nachgelesen werden. Sollten Fragen offen bleiben oder es bestehen Unklarheiten, dann stehen die Mitarbeiter der Bank den Kunden gern zur Verfügung. Insgesamt ist anzumerken, dass der Kundendienst der ING-DiBA engagiert und schnell arbeitet.

 

Die Einlagensicherung & Regulierung: Alles mehr als sicher

 

Die ING-DiBA ist ein Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V.. Damit liegt die Sicherungsgrenze pro Kunde bei 1,04 Milliarde Euro (20% des maßgeblich haftenden Eigenkapitals). Wichtig ist das vor allem dann, wenn die gesetzlich garantierte Absicherung in Höhe von 100.000 Euro, die europaweit gültig ist, bereits ausgeschöpft ist. Dadurch sind die Einlagen der Kunden von zwei Sicherungssystemen geschützt, die darueber hinaus unabhängig voneinander agieren.

 

Durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) findet die Regulierung und Lizenzierung der ING-DiBA statt. In Deutschland gilt dies als Standard und ist verpflichtend aufgrund der EU-Richtlinien. Von der BaFin wird überprüft, ob die Bank die Richtlinien sowie die Vorgaben von dem Finanzdienstleister eingehalten werden.

 

Online- und Mobile Banking: Beste Erfahrungen bei der ING-DiBA

 

Was die ING-DiBA Erfahrungen mit dem online Banking angeht, so sind diese positiv ausgefallen. Von der Bank wird ein sicheres Banking versprochen und in den Jahren 2007 bis 2015 landete die ING-DiBA auf dem ersten Platz der beliebtesten Banken in Hinsicht auf unbeschwertes Banking sowie guten Service.

 

ING Ratenkredit – Testsieger bei €uro Ausgabe 27/2019

Platz 1 Online-Girokonto – Platz 1 bei €uro Ausgabe 05/2019

Top-Girokonto 2019 – Handelsblatt Ausgabe 04.02.2019

Beliebteste Bank 2019 – €uro (Kundensieger 2007 – 2019) Ausgabe 05/2019

 

Nachdem der Kunde sein Girokonto eröffnet hat, erhält er automatisch die Zugangsdaten (PIN, DiBa Key- und TAN-Liste) per Post. Die Zugangsdaten werden direkt mit dem ersten Einloggen geändert und im Anschluss ist es dann möglich, per PIN und DiBa Key Überweisungen oder Daueraufträge in Auftrag zu geben. Die PIN ist eine Zahlen- und/oder Buchstabenabfolge von 5 bis 10 Zeichen sowie dem DiBa Key aus sechs Ziffern. Somit ist das online Banking unkompliziert und sicher möglich.

 

Positive Erfahrungen gibt es zudem beim mobilen Banking, für das eine Banking + Brokerage App zur Verfügung steht. Diese ermöglicht es, alle gängigen Funktionen zu nutzen wie:

 

  • Kontosaldo Anzeige
  • Umsatzanzeige
  • Überweisungen
  • Terminüberweisungen

 

Zudem erhält der Kunde unter „Meine Finanzen“ nicht nur einen Überblick über seine Salden, sondern auch in die Kontodetails zu weiteren ING-DiBA geführten Konten. Zudem ist es möglich, Dokumente hochzuladen.

 

Erhältlich ist die App im jeweiligen App-Store (Android & iOS). Um eine Rechnung per Foto-Überweisung auszuführen, wird diese mit der App fotografiert und im Anschluss die Überweisung ausgelöst. Damit bleibt dem Nutzer das Tippen erspart. Auf die gleiche Art und Weise können Dokumente hochgeladen werden, die an die Bank versendet werden sollen. Des Weiteren gibt es die ING-DiBA Kontostand App und die ING-DiBA smartsecure App, die beide kostenlos sind. Letztere bietet die Möglichkeit schnell und sicher, ohne TAN eine Überweisung zu tätigen.

Die Zinsen und Konditionen der ING-DiBA

 

Bis auf wenige Ausnahmen ist das Angebot der ING gebührenfrei. So fallen unabhängig vom Geldeingang keinerlei Gebühren für die Kontoführung an, sofern dieser monatlich 700 Euro übersteigt oder der Kunde unter 27 Jahre alt ist. Für die EC- und Visa-Karten erhebt die Bank keine Gebühren und auch selbst belegte Transaktionen sowie Scheckeinreichungen kosten keinen Cent. Lediglich für die Zustellung der Kontoauszüge per Post werden Gebühren berechnet, während beim Abruf über das Online-Banking die Zustellung kostenlos ist.

 

Innerhalb Deutschlands können die Kunden der ING-DiBA an mehr als 90% aller Geldautomaten gebührenfrei Geld abheben. Lediglich wenn außerhalb der Euro-Zone Bares abgehoben wird, fällt eine Auslandsgebühr an. 

 

Bargeld am Automaten
Mit Girokarte Mit Kreditkarte
Fremdes Geldinstitut 0.00€ ab ING-ATM / Mindestabhebung 50€ / sonst 5€ Fremdes Geldinstitut 0.00€ ab ING-ATM / Mindestabhebung 50€
Außerhalb EWU 5.00€ Außerhalb EWU 1.75%

 

Kartenzahlung
Mit Girokarte (Maestro) Mit Kreditkarte
In Euro 0.00€  In Euro 0.00€
In Fremdwährung 1.75% mind. 1.00€ In Fremdwährung 1.75%

 

Zinsen
Guthabenzins 0.00%
Überziehungszins 6.99%
Dispozins 6.99%

 

Die kostenlose Bereitstellung der VISA Card gehört zu den angebotenen Zusatzleistungen. Dabei handelt es sich um eine normale Debitkarte, mit der ganz normal die Zahlungen vom Girokonto direkt abgebucht werden. Zudem wird dem Kunden ein Konsumentenkredit angeboten und das für die freie Nutzung, ebenso wie Barauszahlungen im Auslandsbereich von 1.000 Euro täglich und 2.500 innerhalb von sieben Tagen. Für normale Käufe stehen 2.500 Euro täglich sowie innerhalb von sieben Tagen zur Verfügung.

 

Zusatzangebote: Das Extra-Konto bei der ING-DiBA

 

Neben dem Girokonto bietet die ING-DiBA noch weitere Produkte an. Dazu zählen auch das Extra-Konto, Kredite, Baufinanzierung, Wertpapiere und die Altersvorsorge. Das Extra-Konto, bei dem es sich um das Tagesgeldkonto der ING-DiBA handelt, ist das erfolgreichste Produkt. So soll das Guthaben auf diesem Konto in den ersten vier Monaten nach Kontoeröffnung bis zu einem Guthaben von 100.000 Euro mit garantierten 1% verzinst werden und das ohne Mindesteinlage. Dieses Tagesgeldkonto bietet sich als Geldanlage und zum monatlichen Sparen an. Der variable Zins des Extra-Kontos liegt aktuell bei 0,50%. Fuer Kinder bietet die ING-DiBA das Extra-Konto Junior an.

Fazit unserer ING-DiBA Erfahrungen – Ein ideales Angebot 

 

Bei dem „kostenlosen Girokonto“ der ING-DiBA handelt es sich um ein ideales Angebot – sofern der Kunde entweder unter 27 Jahre ist oder einen Mindesteingang monatlich von 700 Euro vorweisen kann. Die enorme Auswahl an Geldautomaten an denen kostenlos Bargeld abgehoben werden kann, ist enorm, ebenso wie die kostenlose Debitkarte. Auch die Zinsen für den Dispokredit sind fair und fallen weitaus geringer aus, als bei anderen Direktbanken. Zudem kann der Anbieter mit einer praktischen und innovativen App aufwarten.

Zum Girokontovergleich gehts hier lang.

ING-DiBA Erfahrungen, Kommentare unserer Kontotester:

Habe zum ersten Mal von der Foto-Überweisung gehört. Finde diese Funktion super, denn so erspare ich mir das tippen. Alles funktioniert prima – ich bin zufrieden.

 

Bis ich mich für die ING-DiBA entschieden habe, ist einige Zeit ins Land gegangen. Denn ich habe gründlich recherchiert und mir ein Bild darüber verschafft, welche der Direktbanken mir die besten Konditionen bietet. Bei der ING habe ich genau das, was ich suche: Kostenlosen Girokonto plus Tagesgeldkonto – alles gebührenfrei.

 

Beste Erfahrungen bei der ING-DiBA! Die App von der ING ist absolut spitze. Jeder sollte sich diese herunterladen. Sie ist übersichtlich und leicht zu bedienen. Zudem nutze ich noch das TAN-Verfahren das bestens funktioniert und sicher ist. Die App bietet mir einen perfekten Überblick über meine Finanzen und zudem kann ich Überweisungen tätigen wann und wo immer es notwendig ist.

 

Bin von einer „staatlichen“ Bank zur ING gewechselt. Der Grund waren die Gebühren, die mich praktisch aufgefressen haben. Die ING hat mich mit dem kostenlosen Girokonto und den dazugehörigen Karten überzeugt. Auch der Wechsel ist problemlos abgelaufen. Die Zahlungspartner wurden informiert und ich erhielt neue Lastschriftmandate. Diese musste ich nur noch unterschreiben und wieder zurücksenden – so einfach kann Banking sein. Top!

 

Ein tolles Girokonto, über das man eigentlich nicht viele Worte verlieren muss. Ich habe nichts zu beanstanden.

 

Ich schließe mich den Ausführungen hier an! Alles Klasse und es gibt keinen Grund zum Meckern.

 

Vor zwei Jahren habe ich das ING-DiBA Girokonto eröffnet, da es kostenfrei ist. Nun fallen für mich 4,90 Euro Gebühren an, da ich das Konto als Zweitkonto für meinen Nebenjob führe, um Geld zu sparen. Das finde ich nicht übertrieben und bezahle diese gern, da der Service klasse ist und ich eine kleine Verzinsung auf dem Tagesgeldkonto erhalte.

 

Zwar war der niedrige Dispozins nicht der Hauptgrund dafür, dass ich mich für die ING-DiBA entschieden habe, aber ich denke, für jemanden der häufig überzieht, ist das vorteilhaft. Denn ich gehöre eben zu diesen Personen, die gern überziehen, da ich nicht so gut mit Geld umgehen kann. Von der ING habe ich einen großzügigen Dispo-Rahmen erhalten aufgrund meines Gehaltes. Doch da ich auch noch andere Verpflichtungen habe, bleibt am Ende des Monats nicht mehr viel vom Geld übrig. In dem Moment bin ich froh, das die Dispozinsen nicht so hoch sind, wenn ich mal rund sieben Tage im Minus bin. Zuvor war ich bei einer Bank, die das doppelte verlangte, und so merke ich doch den Unterschied. Aber auch alles andere stimmt. Ich kann die Bank nur empfehlen.

Bin noch nicht lange bei der Bank und auch noch nicht zu 100% überzeugt, selbst wenn das positive sicherlich überwiegt. Aber ich habe das Feeling, das ich mich richtig entschieden habe.

Mein Tipp: Die Banken zuerst genau vergleichen, damit man am Ende genau das Produkt erhält, was man benötigt. Ich habe mich für die ING entschieden, aufgrund des Tagesgeldkontos sowie der niedrigen Dispozinsen – für mich passt das 100%ig.