Girokonto-Vergleich 2020 – das beste Girokonto finden

Welches Konto wird benötigt? Wünschen Sie ein kostenloses Girokonto oder eines mit Kontoführungsgebühr, das zusätzliche Leistungen bietet? Führen Sie Ihre Bankgeschäfte überwiegend online aus oder legen Sie Wert auf eine persönliche Beratung?

 

Wir zeigen Ihnen die besten Direktbanken auf, mit ihren Konditionen und vielen weiteren interessanten Informationen.

 

Wobei handelt es sich bei einem Girokonto?

 

Das Girokonto ist aus dem täglichen Leben einfach nicht mehr wegzudenken. Ohne dieses ist es nicht möglich, eine Wohnung zu mieten oder sein Gehalt zu beziehen. Ein Girokonto ermöglicht es, eine Reihe von finanziellen Angelegenheiten zu regeln:

 

  • Ihr Geld ist sicher aufbewahrt
  • Es ist möglich, Überweisungen zu tätigen und zu empfangen
  • Online-Banking: Die Finanzen von daheim oder unterwegs regeln
  • Am Geldautomaten Geld abheben oder einzahlen
  • Bargeldloses Bezahlen mit der Giro- oder Kreditkarte
  • Mit der Debit- oder Kreditkarte im In- und Ausland bezahlen
  • Finanzielle Engpässe mit einem Dispokredit überbrücken

 

Die wichtigsten Entscheidungskriterien für die Wahl eines Girokontos

 

Girokonto ist nicht gleich Girokonto. Die Banken bieten für die unterschiedlichen Ansprüche der Kunden verschiedene Girokonten-Modelle. Zu beachten ist, dass jedes Girokonto mit entsprechenden Konditionen versehen ist. Damit Sie Kosten vermeiden, sollten Sie genau überlegen, wofür das Konto benötigt wird.

 

Auf folgende Kriterien sollten Sie beim Girokonto Vergleich besonders achten:

 

  • Direkt- oder Filialbank

Werden die Bankgeschäfte ausschließlich online getätigt oder wird der persönliche Kontakt geschätzt?

 

  • Kontoführungsgebühren

Einige der Finanzunternehmen verlangen eine Gebühr für die Kontoführung, andere dagegen bieten eine kostenlose Kontoführung an. Bei Letzteren gilt es darauf zu achten, dass diese kostenlose Kontoführung nur unter bestimmten Bedingungen gewährt wird – regelmäßiger Geldeingang und/oder Mindestalter.

 

  • Überweisungen

Durch Transaktionen, die per Überweisungsträger oder telefonisch aufgegeben werden, können Kosten entstehen, während Online-Überweisungen kostenfrei sind.

 

  • Bargeld abheben

In dieser Hinsicht gilt es zu wissen, wie dicht das Automatennetz der Bank ist. An wie vielen Geldautomaten ist es möglich, kostenlos Bargeld abzuheben? Einige Banken bieten sogar Kreditkarten an, mit denen kostenlos im Ausland Geld abgehoben werden kann.

 

  • Kreditkarte

Einige der Girokonten bringen automatisch eine Kreditkarte mit, bei anderen muss diese beantragt werden. Zum Teil sind die Kreditkarten kostenlos oder eben teilweise mit einer Gebühr belegt.

 

  • Girocard

Die Girocard ist in den meisten Fällen kostenlos. Sie ermöglicht es, dem Kontoinhaber Geld an den Automaten abzuheben und elektronisch bezahlen zu können – kostenlos. Jedoch verlangen einige Kreditinstitute dafür eine Gebühr.

 

  • Dispozinsen

Einige Banken bieten automatisch einen Dispokredit an, mit dem der Kontoinhaber kurzfristige finanzielle Engpässe überbrücken kann. Die Zinsen, die sogenannten Dispozinsen, variieren von Bank zu Bank. Zu beachten sind in diesem Zusammenhang auch die Überziehungszinsen, die anfallen, wenn das Konto überzogen wird, also ohne Dispokredit bzw. der Dispo überzogen wird.

 

Filial- oder Direktbank?

Geht es um die Wahl des passenden Kontos, sollten Sie die Unterschiede zwischen Filial- und Direktbank kennen. Bei ersterer handelt es sich um ein Finanzinstitut, das über ein Filialnetzwerk verfügt, während die Direktbank ihre Produkte ausschließlich über das Internet anbietet. Die Beratung erfolgt hier ebenfalls nur online bzw. telefonisch, wobei der Vorteil darin zu finden ist, dass es keine Öffnungszeiten gibt.

 

Warum lohnt sich ein Girokonto Vergleich?

 

Zwar wurde es bereits eingangs erwähnt, doch um es noch einmal in Erinnerung zu rufen: Wer heute kein Girokonto besitzt, dem sind in den meisten Bereichen des täglichen Lebens die Hände gebunden. Für jede Form der bargeldlosen Abwicklung ist ein Girokonto eine Voraussetzung: Egal ob eben zum Zahlen der Miete, im Restaurant oder auch beim Tanken. Selbst für die Auszahlung des Arbeitsentgeltes, der Abbuchung der laufenden Kosten, wie Strom, Gas, Telefon – das Girokonto ist von unersetzbarem Wert.

 

Zwar bietet heute jede Bank ein solches Konto an, doch die Angebote unterscheiden sich voneinander und eben daher lohnt es sich, einen Girokonto Vergleich zu nutzen. So ist es möglich, herauszufinden, welches Konto von welchem Finanzinstitut den eigenen Vorstellungen am besten entspricht und die persönlichen Erwartungen erfüllt.